IG OFM


Rasse
Hengste
Buch
Fremdblut...
Verkaufspferde
Aktivitäten
Berichte
Fotos
Sportresultate
Shop
Pinboard
Adressen
E-Mail
Verein
Beitritt
Links
Français
Italiano
English

FM-Rallye Muriaux - Avenches 2005


FM Rallye 2005: IG OFM auf dem 2. Rang!

Das 3. Rallye-Abenteuer für die IG-Crew...
Als ich erfuhr, dass ich in diesem Jahr als Groom mitwirken darf, habe ich mich riesig gefreut. Aber... konnte ich das? Im letzten Jahr habe ich Grooms völlig gestresst (mit drei Stoppuhren im Gepäck, resp. um den Hals gehängt) mit Ihrem Fahrer «kommunizieren» gesehen. Über die Lautstärke möchte ich mich lieber nicht äussern. Die Leute aus unserer Equipe haben mir Mut gemacht. Und so bin ich vom Fotograf zum Groom aufgestiegen.

Natürlich wollte ich gut vorbereitet ins «Rennen» steigen. So bin ich die Strecke zuerst mit dem Auto und danach mit dem Velo abgefahren. Gott sei Dank ging alles talwärts oder geradeaus...

Schon zweimal habe ich mir das Fondue am Freitagabend in Muriaux entgehen lassen, doch in diesem Jahr, wollte ich einmal vom Anfang bis zum Ende ausharren! Es war eine gemütliche Stimmung und diese stieg, je älter der Abend... Als Marcel Jäggi als Sieger der Zugprüfung ausgerufen wurde, war die Stimmung im IG-Lager auf dem Siedepunkt! Trotzdem mussten wir noch ein paar Stunden «ausruhen». Die Nacht war kurz und am nächsten Morgen wurde ich früh «wachgerüttelt». Dann ging alles sehr schnell.

Heinzelmännchen helfen beim Start
Wir schickten unsere Startequipe Hans und Doris Soltermann auf die Reise. Beim Umspannen auf Zeit waren wir langsamer, als im letzten Jahr. War da etwa ein wenig Nervosität im Spiel? Equipe Nummer zwei war unterwegs. So konnten wir uns auf den Weg machen, um unsere Vierbeiner an den Start nach Nods zu transportieren. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Heinzelmännchen im Hintergrund, welche unsere Equipe in irgendeiner Weise grosse Dienste erwiesen haben. Es braucht alle, vom Fahrer bis zum «Transporterzügler» etc. So fanden wir in Bühl zwei sauber geputzte Pferde und Geschirre vor. Auch da waren Heinzelmännchen am Werk!

In Nods angekommen hatten wir noch ein wenig Zeit nervös zu sein... Ich war froh, als wir endlich die Pferde geschirren konnten. Auf allen Seiten hörte ich: «Machets guet». Dann hörte ich den Speaker unseren IG-Vierspänner ankündigen.

Unterwegs mit Stoppuhren
Mit dem Ein- und Ausspannen hatten wir Probleme. Schliesslich nahmen wir doch die 24km nach Witzwil unter die Räder bzw. Hufe. Die «Abfahrt» nach Le Landeron verlief problemlos. Bis uns am Kanal die Equipe, welche weit nach uns gestartet war, überholte. «Wie simmer dranne?» hörte ich Ernst mindestens zweimal fragen und ich merkte, dass er meinen Worten «gut, so wiitertrabe» nicht wirklich glaubte. Einen Kilometer vor dem Ziel liess uns die überholende Equipe wieder die Vorfahrt. Auf der Zielgerade in Witzwil hatten wir noch eine kurze Meinungsverschiedenheit (kein Wunder mit «nur» zwei Stoppuhren um den Hals). Eine der Beiden hatte Ihren Dienst versagt, aber das habe ich Ernst nie wissen lassen. Trotzdem waren wir uns auf der Zielgeraden nicht einig, ob Schritt oder Trab gefahren werden sollte. Diese Diskussion sollte noch bis zur Heimfahrt ein Thema sein. Was habe ich mir vorgenommen nicht zu stänkern. Also! Wir sind eine Equipe, ein Team!

Das wurde am Abend bei der Siegerehrung belohnt: Au 2ème Rang: «Equipe No. 10 IG Origi-nalfreiberger»!
Wow, das war ja ein Ding! Unser Vierspännerfahrer Kari Schuhmacher sagte vor der Rallye, das Ziel wäre unter die ersten fünf zu fahren. Das wurde mehr als erreicht... Schade, dass wir mit der Sitzordnung im Zelt ein wenig gehandicapt waren. So war nach der Siegerehrung allgemeine Aufbruchstimmung, alle waren müde und wollten nach Hause. Aber ich denke, wir werden am Rallye-Höck das Rallye 05 noch einmal durchleben und den unvergesslichen Tag mit einem schönen Abschlussrang «nachfeiern».

Es war für mich, wieder ein unvergessliches Wochenende! Mit einer lässigen Equipe! Es hat Spass gemacht, statt einem Fotoapparat zwei Stoppuhren um den Hals zu tragen...

Text: Evelyn Körner

Seitenanfang

Fotos der FM-Rallye 2005

Hans und Doris Soltermann
Spezialprüfung: Umspannen auf Zeit

Marcel Jäggi

Karl Schuhmacher
Etappe 3: St-Imier - Nods

Hans Soltermann
Spezialprüfung: Römerwagenrennen

Ernst Hunziker
Etappe 5: Witzwil - Avenches

Conny Erni
Spezialprüfung: Geschicklichkeitsfahren

Seitenanfang

IG OFM
Interessengemeinschaft zur Erhaltung
des Original Freiberger Pferdes