IG OFM


Rasse
Hengste
Buch
Fremdblut...
Verkaufspferde
Aktivitäten
Berichte
Fotos
Sportresultate
Shop
Pinboard
Adressen
E-Mail
Verein
Beitritt
Links
Français
Italiano
English

Hengstselektion in Glovelier 2006

Glovelier - Hermitage (Nicco), ein Basis-Freiberger, belegt den ersten Rang!

Hengstselektion in Glovelier
Wie jedes Jahr im Januar werden die vielversprechendsten Freiberger Junghengste im Juradorf Glovelier für den Stationstest am Nationalgestüt Avenches selektiert. Am 11. Januar wurden 66 Freiberger Hengste im Alter von drei Jahren vorgeführt. Weniger als ein Drittel von ihnen wird ausgewählt, um den 40-tägigen Stationstest in Avenches zu bestreiten. Hier wird ihnen das Einmaleins im Reiten und Fahren vermittelt. Jene Hengste, die den Stationstest bestanden haben, stellen nicht bloss die 'crème de la crème' der Freiberger Rasse dar, sondern spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Rasse, da sie als Zuchthengste eingesetzt werden.

Neue Bestimmungen

Dieses Jahr wurde eine neue Bestimmung eingeführt: Aus Sorge um den Erhalt der genetischen Breite sowie die ursprünglichen Eigenschaften der Rasse müssen mindestens fünf der ausgewählten Junghengste einen geringen Fremdblutanteil (höchstens 2%) aufweisen oder aus einer der bedrohten Linien stammen. Freiberger Pferde mit diesen Eigenschaften werden durch ein spezielles Programm vom Freiberger Zuchtverband, dem Nationalgestüt, der Interessengemeinschaft zur Erhaltung des Original Freiberger Pferdes und von ProSpecieRara mit finanzieller Unterstützung des Bundesamtes für Landwirtschaft gefördert.

Steigende Anzahl Hengste wie auch Besucher

Sowohl die Anzahl vorgeführter Pferde wie auch die Zahl der Besucher (über 1000) ist in den letzten Jahren stetig angestiegen und beweist das zunehmende Interesse am Freiberger Pferd. Gespannt erwartete das Publikum die Selektion und die Prämierung am Ende des Anlasses.

Erfolg der IG-Mitglieder Barbara Hurni-Müllener und Gebrüder Monin: Herzliche Gratulation!

Mit grosser Freude und Genugtuung nimmt ProSpecieRara zur Kenntnis, dass die Jury dem Basishengst, Nicco, der nach der Körung Hermitage heissen wird, mit 25 Punkten die höchste Bewertung aller anwesenden Hengste gab. Nicco stammt von Helix - Cardin - Eliot ab und hat einen Fremdblutanteil von nur 0,78%. Nicco wurde durch das oben erwähnte Förderprogramm unterstützt. ProSpecieRara gratuliert der Züchterin, IG-Mitglied Barbara Hurni-Müllener und den Besitzern, den Gebrüdern Monin, zum ersten Rang und dankt ihnen für ihr weitsichtiges Engagement. Es ist zu hoffen, dass das diesjährige Resultat auch weiteren Züchtern von Freiberger Pferden die Zucht von Basistieren und von Tieren aus seltenen Linien schmackhaft macht.

Anforderungen an den Erhalt von Basishengsten und von Hengsten aus bedrohten Linien erfolgreich erfüllt

Insgesamt wurden 19 Junghengste für die 40 Tage dauernde Schulung in Avenches und zum Stationstest am 4. März 2006 zugelassen. Wir finden darunter zwei Basishengste, darunter den Sieger, sowie fünf Pferde aus bedrohten Linien. Die Jury wählte also nicht bloss fünf, sondern sieben Hengste, die förderungswürdig sind, aus. Auch dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Zukunft der Rasse sowohl in den selten gewordenen Linien wie auch in den Basispferden liegt.

Die diesjährige Prämierung zeigt, dass gerade das Basispferd den heutigen Anforderungen an die Freiberger Rasse in höchstem Masse entsprechen kann.

Weitere Informationen sind auf der Homepage von Pro Specie Rara oder beim Projektleiter Cyril Alther erhältlich.

Text und Fotos: Pro Specie Rara, Cyril Alther


Zusammenfassung der Resultate

Die 19 ausgewählten Hengste repräsentieren die folgenden 7 Linien: N (Noé), H, L, E, N (Nelson), R und D (Doktryner).

N - Noé (Nestor, Noha, Népal, Noble Coeur)6
H (Helix, Harison, Havane)3
L (Libéro, Lascar, Lordon)3
E (Estafette, Elysée II)2
N - Nelson (Nolo)2
R (Ravel, Radorn)2
D - Doktryner (Don Flamingo)1


Anzahl Hengste vorgeführtBeurteilung der Hengste
Fremdblut<10%10 - 20 %>20%Nicht selektiertSelektiert (Anzahl, %)
0.0%2

2
0.0%
0.1-1.9%3

1266.6%
2-4%5

5
0.0%
4-10%25

21416.0%
10-20%
19
10947.4%
>20%

128433.3%
Total351912471928.8%
Abbildung 1: Vorgeführte und selektierte Hengste und deren Fremdblutanteile.



Der siegreiche Hengst Hermitage (Helix/Cardin/Eliot) mit nur 0.78% Fremdblut.


Euridice (Estafette/Hendrix/Ellington), 1.56% Fremdblut, Basispferd und aus der bedrohten E-Linie


Don Fenaco (Don Flamingo/Lasko/Judäa), 12.5% Fremdblut, aus der bedrohten Doktryner-Linie


Esperanzo (Elysée II/Lasko/Clairon), 6.25% Fremdblut, aus der bedrohten E-Linie


Ramiro W (Radorn/Népal/Distel), 17.19% Fremdblut, aus der bedrohten R-Linie


Rothschild (Ravel/Hakim/Lusco), 10.16% Fremdblut, aus der bedrohten R-Linie

Seitenanfang

IG OFM
Interessengemeinschaft zur Erhaltung
des Original Freiberger Pferdes